Neues hochauflösendes Tandem-Massenspektrometer (Q-ToF) in unserem Tochterunternehmen Argus Analysenservice GmbH

Wir freuen uns nach 2-jähriger Planung neue Wege im Bereich der Analytik zu beschreiten und unser Analysenportfolio für Sie zu erweitern. Seit März 2020 ist die Installation des neuen Analysengerätes (LC-MS) erfolgreich abgeschlossen.

Die Anlage besteht aus der ACQUITY UPLC I-Class Plus, dem ACQUITY UPLC Photodiode Array Detector (PDA) und dem hochauflösendem Massenspektrometer Xevo G2-XS QToF von der Firma Waters.

 

Das neue Gerät ermöglicht es uns, nicht nur bekannte Substanzen zu identifizieren und zu quantifizieren, sondern gibt uns jetzt auch die Möglichkeit, noch unbekannte Verbindungen wie z.B. NIAS identifizieren zu können. Uns stehen hierzu diverse Hilfsmittel zur Verfügung: Aufbau von Substanzbibliotheken, Verknüpfung mit Onlinedatenbanken, Mass Fragmentation Tool, etc.

Gerne erstellen wir auch für Ihr Projekt kundenspezifische Substanzbibliotheken, um dann in Ihren Proben das Vorhandensein zu prüfen.

 

Durch die hochauflösende Massenspektrometrie (HRMS) kann die Masse der Moleküle auf 4 Dezimalstellen, mit einer Genauigkeit von 2 mDa, gemessen werden. Dies ermöglicht uns bei unbekannten Verbindungen Summenformelvorschläge zu generieren. Durch die MSE-Technologie werden simultan auch Hochenergie-Spektren (Fragmentierungsspektren) aufgenommen, die uns zusätzliche Informationen für die Identifizierung der detektierten Substanzen liefern. Wichtig für die simultane Messung ist, dass eine Koelution von Substanzen vermieden wird. Durch die Kopplung mit der UPLC und der Verwendung von sub 2 µm Säulen wird eine sehr gute Trennleistung erzielt.

Neben diesem Screeningansatz können bei komplexen Proben auch klassische MSMS Experimente durchgeführt werden.

 

In Kooperation mit der Firma Waters wurde eine Application Note mit dem Titel „Strategies for Targeted and Untargeted Screening of Printing Ink Photoinitiators and Acrylates in Migration Studies Using UPLC and Quadrupole Time-of-Flight Mass Spectrometry” publiziert. (https://www.waters.com/waters/library.htm?locale=en_US&lid=135030104)

 

Bei Fragen zu den neuen und bestehenden Analysenmöglichkeiten bei unserem Tochterunternehmen Argus Analysenservice GmbH stehen Ihnen unsere Kollegen unter der E-Mailadresse info@argus-analysen.de oder unter der Telefonnummer +49 511 5471 155 zur Verfügung.

 

Besuchen Sie auch gerne unsere Website www.argus-analysen.de.

 

…nicht nur Farbe, sondern flüssige Technologie…

Zurück